Anna Tervoort - Gerechte unter den Völkern

Gastspiel des Kresch-Theaters

Datum:
Donnerstag, 29. Februar 2024 19:30
Ort:
Oscar-Romero-Haus
Traarer Straße / Ecke Platanenstraße
47829 Krefeld

Im Zusammenarbeit mit Niko´s Kulturtreff findet die Aufführung:

"Anna Tervoort – Gerechte unter den Völkern" des Kresch-Theaters statt.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

 

Anna Tervoort (c) Kresch-Theater

ANNA TERVOORT - GERECHTE UNTER DEN VÖLKERN (UA) von Franz Mestre

Die Krefelder Bäuerin Anna Tervoort, die während des Zweiten Weltkriegs auf ihrem Hof eine jüdische Mutter versteckte, war eine bodenständige und bescheidene Frau. In der Gedenkstätte Yad Vashem wird sie als „Gerechte unter den Völkern“ geehrt.

1936 heiratete Anna Brückner den Bauern Peter Tervoort, der in den Krieg einberufen wurde und so übernahm sie die alleinige Verantwortung für den Hof. Anfang 1945 versteckte sie dort die Jüdin Johanna Werner, denn der jungen Mutter drohte die Deportation. Es verbreiteten sich Gerüchte über eine Jüdin auf dem Hof und dies brachte auch die Familie von Anna Tervoort in Gefahr.

"Ich hab' halt einfach gemacht."

Mit: Anja Balzer

Konzeption/Regie/Stückentwicklung: Franz Mestre

Spieldauer: 45 Min

Themen: Nationalsozialismus, Zivilcourage